Kaufpreis / m²  help
Die Einfärbung dieser Karte repräsentiert lokale Preisdifferenzen. Um die preislichen Unterschiede verschiedener Standorte ermitteln zu können, basieren die Quadratmeter-Preise (Verkauf und Vermietung) auf einer repräsentativen Beispiel-Immobilie, deren Standort entsprechend variiert wird. Die Berechnungen sind somit unabhängig von der Marktwertschätzung der von Ihnen spezifizierten Wohnung.
Nürnberg, Erlangen, Fürth, Schwabach
> 4.200 € / m²
3.800 € / m²
3.400 € / m²
2.900 € / m²
< 2.500 € / m²
Immobilienpreise
Stadtteile Erlangen
Kaufpreise Erlangen
Mietpreise Erlangen
Grundstückspreise
Gratis-Wertermittlung
Über Erlangen
Preisatlas
Preise FAQ

Immobilienpreise in Erlangen

Das erwartet Sie auf dieser Seite

Herr Sagraloff
Autor: Stefan Sagraloff
aktualisiert am 11. April 2022

Wie teuer sind Immobilien in Erlangen?

In Erlangen sind vor allem die durchschnittlichen Kaufpreise für Neubauwohnungen in den vergangenen Jahren gestiegen. Während eine Neubauwohnung aktuell für 7.259 Euro pro Quadratmeter zu haben ist, kostete sie 2020 (Q4) nur 6.223 Euro pro Quadratmeter (+ 16,65 Prozentpunkte). Auch die Preise für Bestandswohnungen sind über die Jahre gestiegen. Während der Quadratmeterpreis aktuell bei 4.615 Euro liegt, lag er 2020 (Q4) noch bei 4.115 Euro (+ 12, 15 Prozentpunkte). Für Häuser in Erlangen müssen Interessenten aktuell mit 4.895 Euro pro Quadratmeter ebenfalls mehr zahlen als 2020 (Q4), und zwar + 17,47 Prozent. 

Erlangen Objektart Kaufpreis

Haus (Bestand)

Wohnung (Bestand)

Wohnung (Neubau)

4.744 €/m²
3.920 €/m²
6.370 €/m²
2020 Q1
4.427 €/m²
3.875 €/m²
6.567 €/m²
2020 Q2
4.308 €/m²
3.866 €/m²
5.330 €/m²
2020 Q3
4.167 €/m²
4.115 €/m²
6.223 €/m²
2020 Q4
4.452 €/m²
4.051 €/m²
6.791 €/m²
2021 Q1
4.652 €/m²
4.295 €/m²
6.677 €/m²
2021 Q2
5.333 €/m²
4.268 €/m²
5.741 €/m²
2021 Q3
4.895 €/m²
4.615 €/m²
7.259 €/m²
2021 Q4

Erlangen Wohnungstyp Kauf

2020 H1

2020 H2

2021  H1

2021 H2

1 Zimmer
3.633 €/m²
4.082 €/m²
3.986 €/m²
4.676 €/m²
2 Zimmer
3.816 €/m²
3.938 €/m²
4.315 €/m²
4.270 €/m²
3 Zimmer
3.946 €/m²
3.946 €/m²
4.143 €/m²
4.467 €/m²
4 Zimmer
und mehr
4.103 €/m²
4.274 €/m²
4.292 €/m²
4.482 €/m²

Die Entwicklung der Kaufpreise in Erlangen

In der Grafik sehen Sie die Entwicklungen der Kaufpreise für Bestandswohnungen in Erlangen, aufgeschlüsselt nach ihrer Größe. Dabei ist festzustellen, dass die Preise für alle Kategorien von 2020 H2 auf 2021 H2 gestiegen sind. Für 1-Zimmer-Wohnungen zahlen Kaufinteressenten aktuell durchschnittlich 4.676 Euro pro Quadratmeter (rund + 14,55 Prozent). Für 2-Zimmer-Wohnungen werden aktuell Kaufpreise von durchschnittlich 4.270 Euro pro Quadratmeter fällig (rund + 8,43 Prozent). 3-Zimmer-Wohnungen sind aktuell für 4.467 Euro zu haben (+ 13,2 Prozent). Für 4-Zimmer-Wohnungen zahlen Interessenten aktuell durchschnittlich 4.482 Euro pro Quadratmeter (rund + 4,87 Prozent gegenüber 2020 H 2).

Während 2-Zimmer-Wohnungen zurzeit mit 4.270 Euro pro Quadratmeter am günstigsten zu haben sind, sind 1-Zimmer-Wohnungen mit 4.676 Euro pro Quadratmeter am teuersten. 

So viel kosten Mietwohnungen in Erlangen

Die Mieten für Neubauwohnungen in Erlangen liegen aktuell bei 14,81 Euro pro Quadratmeter. Gegenüber 2020 Q4 sind sie somit um 4,3 Prozent gestiegen. Auch die Mietpreise für Bestandswohnungen, die aktuell bei 11,90 Euro pro Quadratmeter liegen, sind gegenüber 2020 Q4 angezogen (rund + 1,97 Prozent). Für Häuser im Bestand werden in Erlangen durchschnittliche Mieten von aktuell 12,01 Euro pro Quadratmeter fällig, das sind rund 15,81 Prozent mehr als noch vor einem Jahr.

Erlangen Objektart Nettokaltmiete

Haus (Bestand)

Wohnung (Bestand)

Wohnung (Neubau)

11,29 €/m²
11,53 €/m²
15,07 €/m²
2020 Q1
11,31 €/m²
11,56 €/m²
14,00 €/m²
2020 Q2
11,22 €/m²
11,53 €/m²
14,54 €/m²
2020 Q3
10,37 €/m²
11,67 €/m²
14,20 €/m²
2020 Q4
11,29 €/m²
11,50 €/m²
13,85 €/m²
2021 Q1
10,71 €/m²
11,96 €/m²
13,93 €/m²
2021 Q2
12,01 €/m²
12,10 €/m²
15,37 €/m²
2021 Q3
12,01 €/m²
11,90 €/m²
14,81 €/m²
2021 Q4

Die Mieten in Erlangen ziehen an

Die Wohnungsmieten für Bestandswohnungen sind in Erlangen angezogen. Das gilt sowohl für 1- und 2-Zimmer-Wohnungen als auch für 3- und 4-Zimmer-Wohnungen. Für 1-Zimmer-Wohnungen zahlen Mieter aktuell 14,23 Euro pro Quadratmeter, rund 2,52 Prozent mehr als 2020 H2. Für 2-Zimmer-Wohnungen werden in Erlangen aktuell durchschnittliche Mieten von 11,19 Euro pro Quadratmeter fällig (rund + 2,57 Prozent). Die Mieten für 3-Zimmer-Wohnungen belaufen sich aktuell durchschnittlich auf 10,62 Euro pro Quadratmeter (rund + 5,88 Prozent). Für 4-Zimmer-Wohnungen und größere Wohnungen zahlen Mieter aktuell durchschnittlich 10,45 Euro pro Quadratmeter (+ 4,5 Prozent). Während die größten Wohnungen durchschnittlich die geringsten Mietpreise pro Quadratmeter verzeichnen, müssen Mieter einer 1-Zimmer-Wohnung durchnschittlich gesehen am tiefsten in die Tasche greifen.

Erlangen Wohnungstyp Miete

2020 H1

2020 H2

2021 H1

2021 H2

1 Zimmer
13,41 €/m²
13,88 €/m²
13,89 €/m²
14,23 €/m²
2 Zimmer
11,11 €/m²
10,91 €/m²
11,14 €/m²
11,19 €/m²
3 Zimmer
10,25 €/m²
10,03 €/m²
10,45 €/m²
10,62 €/m²
4 oder
mehr
Zimmer
9,88 €/m²
10,00 €/m²
10,00 €/m²
10,45 €/m²

Welchen Einfluss hat das Baujahr auf den Kauf- und Mietpreis von Immobilien?

Die Kaufpreise für Bestandswohnungen haben sich in allen Altersklassen im vergangenen Jahr verteuert. Werden aktuell für eine Bestandswohnung, die vor 1946 erbaut worden ist, durchschnittliche Kaufpreise von 5.030 Euro pro Quadratmeter* fällig, waren es zuvor (2020 H2) noch 4.240 Euro pro Quadratmeter (rund + 18,63 Prozent). Hierbei handelt es sich sehr wahrscheinlich um Liebhaberobjekte, für die sehr hohe Kaufpreise erzielt worden sind. Für andere Objekte in dieser Baualtersklasse sind solch hohe Preise nicht zu erwarten. Für Bestandswohnungen mit Baujahren zwischen 1946 und 1959 werden aktuell Kaufpreise von 4.380 Euro pro Quadratmeter fällig (+ 0,25 Prozent). Für Bestandswohnungen mit den Baujahren 1960 bis 1984 zahlen Käufer aktuell durchschnittlich 3.875 Euro pro Quadratmeter (rund + 6,31 Prozent). Für durchschnittlich 4.893 Euro pro Quadratmeter sind Bestandswohnungen der Baujahresklassen 1985 bis 1999 zu haben (rund + 11,84 Prozent). Für neuere Bestandswohnungen mit Baujahresklassen ab 1999 zahlen Käufer durchschnittlich 6.138 Euro pro Quadratmeter (rund + 15,53 Prozent gegenüber 2020 H2).  Besonders für neuere, aber auch für sehr alte Bestandswohnungen gelten aktuell hohe Preise.

Die Mieten sind bei Bestandswohnungen mit Baujahr vor 1946 sind mit 12,75 Euro pro Quadratmeter leicht gesunken (rund – 1,92 Prozent gegenüber 2020 H2). In den anderen Baualtersgruppen sind sie hingegen leicht gestiegen. Die Mieten für Bestandswohnungen mit Baujahren zwischen 1946 und 1959 belaufen sich aktuell auf 10,74 Euro pro Quadratmeter (rund + 4,85 Prozent). Die Mieten für Bestandswohnungen mit Baujahresklassen zwischen 1960 und 1984 betragen aktuell durchschnittlich 10,76 pro Quadratmeter (rund + 3,46 Prozent). Mieter, die eine Bestandswohnung der Baujahresklassen zwischen 1985 und 1999 mieten, müssen aktuell durchschnittlich 11,36 Euro pro Quadratmeter aufbringen (rund + 0,26 Prozent). Bestandswohnungen ab 1999 können aktuell für durchschnittlich 13,62 Euro pro Quadratmeter gemietet werden (rund + 4,21 Prozent gegenüber 2020 H2).

Beachten Sie jedoch, dass der Erwerb/die Anmietung eines neuen Objektes im ersten Augenblick zwar mit höheren Preisen einhergeht, die Endenergiekosten dafür meistens aber geringer ausfallen.

Erlangen Baujahr Kauf

2020 H1

2020 H2

2021 H1

2021 H2

< 1946
4.739 €/m²
4.240 €/m²
4.240 €/m²
5.030 €/m²*
1946 - 1959
4.121 €/m²
4.369 €/m²
3.651 €/m²
4.380 €/m²
1960 - 1984
3.398 €/m²
3.645 €/m²
3.910 €/m²
3.875 €/m²
1985 -1999
4.138 €/m²
4.375 €/m²
4.455 €/m²
4.893 €/m²
>1999
5.445 €/m²
5.313 €/m²
5.992 €/m²
6.138 €/m²

Erlangen Baujahr Miete

2020 H1

2020 H2

2021 H1

2021 H2

< 1946
12,31 €/m²
13,00 €/m²
12,13 €/m²
12,75 €/m²
1946 - 1959
10,31 €/m²
10,27 €/m²
10,18 €/m²
10,74 €/m²
1960 - 1984
10,44 €/m²
10,40 €/m²
10,50 €/m²
10,76 €/m²
1985 -1999
11,48 €/m²
11,33 €/m²
11,16 €/m²
11,36 €/m²
>1999
13,72 €/m²
13,07 €/m²
13,44 €/m²
13,62 €/m²

So viel kostet ein Grundstück in Erlangen

Grundstücke in Erlangen sind unter anderem besonders in der Altstadt sowie in Sieglitzhof und Burgberg sehr teuer. So zahlt man in der Altstadt schon einmal bis zu 1.400 Euro pro Quadratmeter für ein Grundstück einer Wohnimmobilie, in Sieglitzhof bis zu 1.200 Euro pro Quadratmeter und in Burgberg bis zu 1.110 Euro pro Quadratmeter

Günstig dagegen leben die Erlanger in Kriegenbrunn, Hüttendorf und Eltersdorf. Hier werden für ein unbebautes Grundstück einer Wohnimmobilie 480 bis 550 Euro pro Quadratmeter fällig.

Bei angegebenen Preisen ist zu berücksichtigen, dass bei den Immobilien unter anderem eine unterschiedliche Geschossflächenzahl (GFZ), Ausstattung und ein unterschiedlicher Zustand vorliegen kann. Daher lassen sich zuweilen auch für Immobilien in einfachen Lagen attraktive Verkaufserlöse erzielen.

Beauftragen Sie IMMOPARTNER mit dem Verkauf Ihres Grundstücks, müssen Sie sich nicht um die Ermittlung des Bodenrichtwertes kümmern. Im Rahmen unserer professionellen Wertermittlung übernehmen wir das gerne für Sie. Jetzt Grundstück bewerten lassen.

Stefan Sagraloff

Möchten Sie persönlich mit uns sprechen?

Nutzen Sie unser Online-Tool oder rufen Sie uns für einen Termin kurz an: (0911) 47 77 60 13  Stefan Sagraloff freut sich auf Sie!
100% kostenfrei
Ihre kostenlose
Online-Wertermittlung
Einfach ein paar Eckdaten eingeben und Sie erhalten folgende Analyse:

Unser Service:

Wir sind bekannt aus
Money Immobilienmakler fair
Alle Kennzahlen für Ihren Verkaufserfolg
Folgende Informationen finden Sie in unserer Analyse

Überblick inklusive Lage-Bewertung

Bei unserer Online-Wertermittlung erhalten Sie aussagekräftige Informationen zu Ihrer Immobilie. Neben einem konkreten Verkaufspreis und dem Preis pro Quadratmeter enthält unser Bericht auch eine individuelle Lage-Bewertung für die Bereiche Einkaufen, Bildung, Gastronomie, Gesundheit und Freizeit.

Markttrend inklusive Preisentwicklung

Wie viele Objekte sind in den vergangenen zwei Jahren zu welchem Quadratmeterpreis verkauft worden? Wie hat sich der Quadratmeterpreis in dieser Zeit entwickelt? Mit unserer Trendanalyse erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die Marktentwicklung in Ihrer Nachbarschaft.

Aktuelle Vergleichsobjekte auf dem Markt

Erfahren Sie, welche Vergleichsobjekte in Ihrer Nachbarschaft (in Bezug auf Zustand, Größe und Ausstattung) in den letzten Monaten verkauft wurden und welche aktuell auf dem Markt angeboten werden – inklusive aller Eckdaten wie Größe, Zimmer, Verkaufspreis und Preis pro Quadratmeter.                                                                                                        

Demografische Angaben

Um Ihre Immobilie erfolgreich zu vermarkten, ist es wichtig zu wissen, wer in Ihrer Nachbarschaft wohnt. In unserer demografischen Übersicht sehen Sie u. a. die Entwicklung der Einwohnerzahl, die Altersstruktur, das Bildungsniveau und die Anzahl der Erwerbstätigen. Besonders spannend sind hierbei auch die Prognosen für die Zukunft, um zu sehen, in welche Richtung sich Ihre Nachbarschaft entwickeln wird. 

Nahversorgung und Verkehrsanschluss

Wie gut ist Ihre Immobilie mit dem Auto, dem Fahrrad oder Bus und Bahn zu erreichen? Welche Einkaufsmöglichkeiten sind in der Nähe und wie sehen die Freizeitmöglichkeiten aus? In entsprechenden Grafiken erhalten Sie einen genauen Überblick.

Benötigen Sie nach Ihrer Online-Wertermittlung noch weiterführende Informationen? Dann betrauen Sie uns mit einer persönlichen und professionellen Wertermittlung!

Wohnen in Erlangen

Die Stadt Erlangen ist eine Großstadt in Mittelfranken. Bekannt ist sie wohl vor allem als High-Tech-Standort. Mit Unternehmen/Einrichtungen wie Siemens, der Friedrich-Alexander-Universität und Framatome sind hier große Arbeitgeber verortet. Zudem befindet sich hier das Innovations- und Gründerzentrum Nürnberg-Fürth-Erlangen (IGZ), das jungen Unternehmen Unterstützung bietet, die sich mit zukunftsträchtigen, innovativen Techniken oder Dienstleistungen befassen.

Zudem machen Natur und Kultur die Stadt bei Einheimischen sowie bei Touristen beliebt. Durch Erlangen fließt die Regnitz, die die Stadt in einen nördlichen und einen östlichen Teil trennt. Aber nicht nur, wer Flüsse mag, kommt in Erlangen auf seine Kosten, sondern die Stadt hat auch weitaus mehr zu bieten: Mit Sehenswürdigkeiten wie dem Markgräflichen Schloss Erlangen, einem zirka ein Hektar großen Aromagarten sowie dem 332 Meter hohen Burgberg und weiteren, können Einheimische sowie Touristen die Schönheit der Stadt genießen.

Die alte und neue Universitätsbibliothek mit kostbaren Handschriften, der 332 Meter hohe Burgberg sowie das Markgrafentheater, das das älteste noch bespielte Barocktheater Süddeutschlands ist –die Stadt Erlangen hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Darüber hinaus sind die Erlanger auch gut im Feiern: Mit der Erlanger Bergkirchweih, dem Erlanger Winterzauber mit gleich drei Weihnachtsmärkten – der Erlanger Waldweihnacht, dem historischen Weihnachtsmarkt sowie dem Altstädter Weihnachtsmarkt – und Heimspielen der Handballer des HC Erlangen bietet die Stadt Einheimischen sowie Touristen viel Abwechselung.

Ob Siemens-Campus Erlangen, Wohnraum der Joseph-Stiftung in Büchenbach oder des Unternehmens Dawonia (Quartier Isarring) – in Erlangen werden zurzeit mehrere Neubauvorhaben umgesetzt.

Neben der Siemens Healthineers AG, der Siemens Healthcare GmbH und dem Universitätsklinikum Erlangen, zählen auch Primetals Technologies Germany GmbH, die Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg sowie die Stadt zu den größten Arbeitgebern in Erlangen.

Immobilienmarkt Überblick - Preisatlas Erlangen

Die Immobilienpreise variieren, je nachdem, ob es sich um eine Gewerbeimmobilie, ein privates Gebäude oder eine Eigentumswohnung handelt. Der Immobilienmarkt und Immobilienpreisentwicklung sind in den Erlanger Stadtteilen nicht immer einfach zu durchschauen. Ein erfahrener Immobilienmakler kennt den reellen Marktwert der Immobilie und unterstützt Sie bei einer professionellen Immobilienbewertung.
Ebenfalls unterschiedlich sind Interessenten, die auf der Suche nach dem passenden Objekt sind. Überlassen Sie die Vorauswahl einem erfahrenen Makler, dieser kennt die Situation.

Nutzen Sie unseren Preisatlas. Dieser bietet Ihnen einen Immobilienpreisspiegel für die verschiedenen Erlanger Stadtteile.

Preisatlas

Entdecken Sie mit Hilfe unseres Preisatlas die Immobilienpreise rund um Erlangen.

FAQ zu Immobilienpreisen

Laut Postbank haben niedrige Zinsen, die unge­bremste Nach­frage und ein stag­nierendes Angebot 2021 den Immo­bilien­markt in Deutsch­land bestimmt. „Die neuen Rekorde auf dem Immo­bilien­markt werden von der Angst vor einer Zins­er­höhung sowie steigen­der In­flation begünstigt. Viele Deutsche flüchten sich in Beton­gold und schließen dabei zu­nehmend die Städte in zweiter Reihe mit ein, nach­dem Metro­polen wie München bereits als über­bewertet gelten“, sagt Eva Grunwald, Leiterin Immo­bilien­geschäft Postbank.  „Die neuen Rekorde auf dem Immo­bilien­markt werden von der Angst vor einer Zins­er­höhung sowie steigen­der In­flation begünstigt. Viele Deutsche flüchten sich in Beton­gold und schließen dabei zu­nehmend die Städte in zweiter Reihe mit ein, nach­dem Metro­polen wie München bereits als über­bewertet gelten“, sagt Eva Grunwald, Leiterin Immo­bilien­geschäft Postbank.

Unter dem Titel „Platzt die Immobilienblase?“ hat tageschau.de am 28.03.2022 einen Beitrag verfasst, in dem die Meinungen von mehreren Experten deutlich werden. Zusammenfassend schreibt der Autor: „Zweifellos nimmt die Möglichkeit eines Preisabsturzes […] zu. Die Zinsen steigen derzeit in vielen Regionen der Welt, auch weil die Notenbanken gegen die Inflation ankämpfen. Auch die Europäische Zentralbank schließt eine Zinserhöhung noch in diesem Jahr nicht mehr aus.“ Eine folgenschwere Immobilienkrise hielten die meisten Experten jedoch für unwahrscheinlich.

Banken müssen sich mit dem 1. April 2022 besser gegen mögliche Risiken auf dem Immobilienmarkt absichern. Daher erhebt die Bafin nun einen sogenannten antizyklischen Kapitalpuffer sowie einen Systemrisikopuffer. Zuvor hatte dieser bei null Prozent gelegen. „Mit diesen Kapitalpuffern tragen wir nicht nur den zyklischen Risiken Rechnung, sondern begegnen auch zielgenau den spezifischen Finanzstabilitätsrisiken am Wohnimmobilienmarkt, wo Preis- und Kreditwachstum momentan sehr stark sind“, erläutert BaFin-Präsident Mark Branson.

Möchten Sie den aktuellen Wert Ihrer Immobilie in Erlangen ermitteln, gilt es, verschiedene Faktoren zu berücksichtigen. Dazu zählen unter anderem die Lage, das Baujahr sowie die Ausstattung. Einen ersten Eindruck darüber, wie viel Ihre Immobilie wert ist, erhalten Sie in unserer Online-Wertermittlung.

Beachten Sie jedoch, dass eine Wertermittlung vor Ort Ihnen weitaus genauere Ergebnisse liefern kann. Diese führen wir auf Wunsch gerne für Sie durch. Sinnvoll ist eine Wertermittlung zum Beispiel immer dann, wenn Sie über einen Immobilienverkauf nachdenken. Schließlich möchten Sie ja einen angemessenen Verkaufserlös erzielen. Gerne können Sie auch einen Termin in unserer kostenlosen und unverbindlichen Immobiliensprechstunde vereinbaren, um mehr zum Thema zu erfahren.

Wie entwickelt sich der Immobilienmarkt? Als professioneller Immobilienmakler müssen wir aktuelle Trends stets im Blick halten. Natürlich interessieren uns aber beispielsweise auch deutschlandweite Entwicklungen. Deshalb liefern wir Ihnen (auf der linken Seite) auch Antworten zu einigen wichtigen Fragen. Aber auch für Erlangen und die Region halten wir die Entwicklungen stets im Blick. 

Möchten Sie von uns mehr zu den Immobilienpreisen in Erlangen und Umgebung erfahren, zum Beispiels, weil Sie über den Hausverkauf oder die Wohnungsvermietung nachdenken? Gerne liefern wir Informationen dazu und beraten Sie kostenlos und unverbindlich über unsere Leistungen.

Gratis Report: Immobilienmarkt Nürnberg, Fürth, Erlangen

Durchschnittliche Verkaufs- und Mietpreise in Nürnberg, Fürth und Erlangen, Nürnberger Stadtteile im Vergleich sowie aktuelle Daten zu Kauf- und Mietgesuchen.

Ihre Kontaktdaten
* Pflichtfelder
  verschlüsselte Übertragung
  unverbindlich & kostenlos
IMMOPARTNER Stefan Sagraloff e. K.

Färberstr. 5 (Hefnersplatz)   ·   90402 Nürnberg   ·   Tel.: (0911) 47 77 60 13  ·   Fax: (0911) 47 77 60 14   ·   E-Mail an uns »

Unsere Social-Media-Kanäle: