0%
(0911) 47 77 60 13
Kostenlos anrufen und beraten lassen
Thema Wohnungsverkauf
Broschürendownload
Weitere Themen
Referenzen & Kundenstimmen
Tipps für Privatverkäufer
Kontakt
Money Immobilienmakler fair

Wohnungsverkauf in Nürnberg

Eine vermietete Wohnung verkaufen: Das fällt vielen Kapitalanlegern nicht unbedingt schwer – insbesondere angesichts der attraktiven Wertsteigerung, die sie nach Ablauf der Spekulationsfrist von zehn Jahren steuerfrei vereinnahmen können. Anders verhält es sich hingegen, wenn es um die selbstgenutzte Eigentumswohnung geht: Sich von den eigenen vier Wänden zu trennen fällt vielen Immobilieneigentümern schwer – insbesondere, wenn sie diese individuell nach ihren Wünschen (um-)gestaltet haben. Neben dieser emotionalen Komponente beinhaltet der Wohnungsverkauf aber auch die finanzielle, die nicht unerheblich ist. So kann ein gut vorbereiteter Wohnungsverkauf gut und gerne zu einem deutlich höheren Verkaufspreis beitragen als bei einer weniger umsichtigen Herangehensweise. Wir von Immopartner Nürnberg geben Ihnen die wichtigsten Informationen rund um den Wohnungsverkauf in Nürnberg an die Hand und zeigen Ihnen, wie Sie sich optimal auf den Verkauf vorbereiten können und worauf Sie besonders achten sollten.

Inhaltsverzeichnis

Wohnung verkaufen in Nürnberg

Eine Eigentumswohnung zu verkaufen kann mehr oder weniger schwerfallen. Leichter ist es beim Verkauf einer vermieteten Wohnung – auch deshalb, weil viele Kapitalanleger bereits Wohneigentum besitzen und sich mit der Materie oftmals besser auskennen als Selbstnutzer. Letztere tun sich hingegen vielfach schwer, sich für den Wohnungsverkauf zu entscheiden. Die Gründe hierfür sind vielschichtig: So erfolgt der Verkauf der Wohnung nicht immer ganz freiwillig, sondern aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigungen im Alter – etwa, wenn es um eine Wohnung ohne Fahrstuhl in einer der oberen Etagen geht. Oder es hängen Erinnerungen daran, wenn die Wohnung über Jahrzehnte genutzt wurde. Und nicht zuletzt scheuen viele Wohnungseigentümer diesen weitreichenden Schritt, weil sie den damit einhergehenden Aufwand überfordert oder sie Sorge haben, ihre Wohnung unter Wert zu verkaufen. So dürften das Gros der Wohnungen in Nürnberg zwar in den letzten Jahren einen erheblichen Wertzuwachs erzielt haben, doch wer mit dem Verkaufserlös ein neues Domizil kaufen möchte, muss auch entsprechend tief in die Tasche greifen. Das gilt insbesondere für diejenigen Wohnungseigentümer, die einen Verkauf planen, um sich räumlich zu vergrößern – etwa über den Kauf eines Einfamilienhauses. Und nicht zuletzt gilt es auch, die steuerlichen Aspekte im Blick zu haben.

Tatjana Mertsiotakis, Tel. 0911 / 47 77 60 16

Aktuelle Immobilienpreise in Nürnberg

Ist die Entscheidung für den Wohnungsverkauf in Nürnberg endgültig gefallen, ergibt sich in der Regel als nächstes zwei Fragen: Sind die Rahmenbedingungen auf dem Immobilienmarkt gerade günstig? Und wie hoch könnte der Verkaufserlös ausfallen? Letzteres wiederum hängt zum einen natürlich von der Ausstattung der Eigentumswohnung und dem Zustand des Hauses ab. Und zum anderen spielt die Lage eine entscheidende Rolle. Zum Immobilienmarkt in der Metropolregion Nürnberg und den Rahmenbedingungen für den Verkauf lässt sich generell sagen, dass der Markt solide Rahmenbedingungen bietet. Nürnberg und das Umland gehören zu den zehn größten Wirtschaftsräumen Deutschlands, etwa 150.000 Unternehmen haben hier ihren Sitz, darunter viele IT-Unternehmen. Das wissen auch junge hoch qualifizierte Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet zu schätzen, entsprechend hoch ist die Nachfrage nach Wohnraum. Hinzu kommt, dass das Angebot unter anderem wegen hoher Auflagen eher knapp ist.

Einer Analyse des auf Immobilienmarktdaten spezialisierten iib-Instituts Dr. Hettenbach zufolge dürfte in nahezu allen Lagen ein weiterer Kaufpreisanstieg zu erwarten sein. Dieser war 2020 erheblich: So kosteten Neubauwohnungen Anfang des Jahres im Schnitt noch 5.350 Euro je Quadratmeter Wohnfläche, zum Jahresausklang waren es 6.377 Euro. Wohnungen aus dem Bestand verteuerten sich ebenfalls: In diesem Segment kletterte der Quadratmeterpreis von durchschnittlich 3.373 auf 3.864 Euro, wobei Wohnungen mit vier und mehr Zimmern auf den Quadratmeter umgerechnet in der Regel teurer sind als 2-Zimmer-Wohnungen. Je nach Stadtteil fällt das Preisniveau auch deutlich höher oder niedriger aus: An der Spitze liegen zentrale Quartiere wie St. Sebald und St. Lorenz, wo Neubauten am teuersten wären – würden sie denn gebaut werden können. Dies ist jedoch mangels Fläche kaum möglich. Niedrigere Kaufpreise zahlen Interessenten beispielsweise in Eberhardshof, wo Neubauten im Schnitt 4.529 Euro und Bestandsobjekte 3.674 Euro je Quadratmeter kosten.

Tipp: Sie sind Eigentümer einer Wohnung in der Metropolregion Nürnberg und spielen mit dem Gedanken, die Wohnung zu verkaufen? Anhand unseres Immobilienmarktberichts können Sie sich schnell und unkompliziert einen ersten Überblick über den Markt und die Kaufpreise verschaffen. Zum kostenlosen PDF-Download gelangen Sie hier. In unserem Preisatlas können Sie zudem gezielt nach Stadtteilen recherchieren.

Möchten Sie persönlich mit uns sprechen?

Nutzen Sie unser Online-Kalender oder rufen Sie uns für einen Termin kurz an:

(0911) 47 77 60 13

Wohnungsverkauf und Steuer – worauf achten?

Geht es um die Frage, wann der richtige Zeitpunkt für den Wohnungsverkauf gekommen ist, spielt das Thema Steuern eine wesentliche Rolle: Denn es hängt vom Zeitpunkt des Verkaufs davon ab, ob der Verkaufsgewinn der Spekulationssteuer unterliegt oder nicht. So fällt die Einkommensteuer auf den Verkaufsgewinn nur dann an, wenn die Wohnung vor Ablauf der Spekulationsfrist verkauft wird. Diese beläuft sich bei vermieteten Wohnungen auf zehn Jahre, wobei es eine Ausnahme gibt: Wer die Wohnung im Jahr des Verkaufs sowie in den beiden vorangegangenen Jahren selbst genutzt hat, erhält den Verkaufsgewinn steuerfrei. Wird die Wohnung durchgehend selbst bewohnt, gilt dies ebenfalls.

Angesichts der in den letzten Jahren stark gestiegenen Kaufpreise für Wohnungen in Nürnberg ist der steuerliche Aspekt erheblich und sollte daher unbedingt berücksichtigt werden – indem zunächst die Spekulationsfrist geprüft wird: So können Wohnungseigentümer, die ihre Wohnung kurz vor Ablauf der Spekulationsfrist verkaufen wollen, eine Menge Geld sparen, wenn sie den Verkauf erst nach Ablauf der Frist angehen. Wichtig für Erben: In diesem Fall läuft die Spekulationsfrist nicht von neuem, sondern wird quasi vom Erblasser übernommen.

Tipp: Sie haben eine Eigentumswohnung in Nürnberg geerbt und möchten diese verkaufen? In unserem Beitrag „Wohnung in Nürnberg geerbt – das muss ich wissen“ erhalten Sie weitere Informationen zu diesem Thema.

Wohnung von privat verkaufen – oder mit Makler?

In puncto Wohnungsverkauf haben die Eigentümer zwei Möglichkeiten: Sie können entweder den Verkauf selbst durchführen und organisieren – oder einen Makler damit beauftragen. Beide Varianten bringen Vor- und Nachteile mit sich, die jeweils wichtigsten Argumente im Überblick:

Wohnungsverkauf von privat

Wer auf eigene Faust seine Wohnung verkaufen will, sollte vor der endgültigen Entscheidung die folgenden Vor- und Nachteile sorgfältig gegeneinander abwägen:

Vorteile:

  • Es fällt keine Maklercourtage an, was natürlich sowohl für den Käufer als auch den Verkäufer vorteilhaft ist. Letzterer kann daher von der Möglichkeit Gebrauch machen, den Verkaufspreis etwas höher anzusetzen, sofern die Lage gefragt genug ist. Andernfalls ist der Spielraum hierfür eher begrenzt und es besteht die Gefahr, dass die Wohnung zu einem überhöhten Preis angeboten wird.

  • Wird die Wohnung an Personen aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis verkauft, profitieren diese von deutlich niedrigeren Erwerbsnebenkosten.

Nachteile:

  • Nicht selten schätzen Wohnungseigentümer den Verkaufswert ihrer Immobilie falsch ein – sei es zu niedrig oder zu hoch. Im ersten Fall kann ihnen so schnell ein mitunter sechsstelliger Betrag entgehen. Und im zweiten Fall kann es passieren, dass sich die Vermarktung in die Länge zieht, was Käufer abschreckt und zu einem erhöhten Verkaufsdruck führt. Schlimmstenfalls wird die Wohnung dann am Ende zu einem Preis verkauft, der geringer ausfällt als es möglich gewesen wäre.

  • Generell müssen Wohnungseigentümer in Regionen mit hoher Nachfrage – und dazu gehört eindeutig auch Nürnberg – einen hohen Zeitaufwand für ihre Verkaufsaktivitäten einkalkulieren, da die Zahl der Interessenten sehr hoch ist und die Besichtigungen organisiert werden müssen. Zudem gibt es viele Interessenten, die gar nicht ernsthaft am Wohnungskauf denken, sondern eher zum Zeitvertreib Besichtigungstermine vereinbaren.

Wohnungsverkauf mit Makler

Auch beim Wohnungsverkauf mit einem Makler sollten die Vor- und Nachteile dieser Vermarktungsform ebenfalls gegenübergestellt werden:

Vorteile:

  • Der Wohnungsverkauf mit einem Makler bringt eine erhebliche Zeitersparnis mit sich, denn dieser nimmt den Eigentümer eine Menge Arbeit ab:
    • Er kümmert sich um die Beschaffung wichtiger Dokumente zur Wohnung. Dazu gehört unter anderem auch ein gültiger Energieausweis.
    • Er erstellt ein aussagekräftiges und ansprechendes Exposé und kümmert sich um die erforderlichen Informationen sowie die Aufbereitung – beispielsweise in Form von dreidimensionalen Ansichten und professionell gemachter Fotos.
    • Er übernimmt sämtliche Aufgaben rund um die Vermarktung und wählt die geeigneten Kanäle hierfür aus. Das kann die hauseigene Interessentenkartei sein – oder auch das Schalten eines Inserats auf geeigneten Immobilienportalen.
    • Er ermittelt den Wert der Immobilie, kalkuliert einen angemessenen Kaufpreis und legt einen geeigneten Kaufpreiskorridor fest.
    • Er führt die Besichtigungen durch und ist Ansprechpartner bei Rückfragen zur Wohnung.
    • Er kümmert sich auf Wunsch auch um den Kaufvertragsentwurf, einen Notar und den Beurkundungstermin.

  • Da kompetente und erfahrene Makler in der Regel eine Interessentenkartei pflegen, finden sie über diesen Kanal oftmals zügig einen Käufer. Auf diese Klientel kann ein Privatverkäufer hingegen nicht zurückgreifen.

  • Höhere Chance auf das Erzielen eines angemessenen Verkaufspreises. Makler kennen den Markt in der Regel besser als Laien und können den optimalen Verkaufspreis daher besser einschätzen.

Nachteile:

  • Beim Wohnungsverkauf mit Makler wird Maklercourtage fällig, was natürlich das Budget des Käufers belastet und den Spielraum für einen höheren Kaufpreis reduziert. Angesichts der Tatsache, dass Privatverkäufer mit einem nicht korrekt geschätzten Verkaufspreis schlimmstenfalls viel Geld verschenken, ist die Maklercourtage jedoch als kleineres Übel zu sehen.

  • Mitunter bieten auch Makler ohne nennenswerte Qualifikation ihre Dienste an, die keinen Pfifferling wert sind. Daher ist es wichtig, einen kompetenten Makler zu wählen. Ein Indiz hierfür ist in der Regel die Mitgliedschaft in einem Immobilienverband, auch eine Ausbildung mit entsprechender Qualifikation, kann ein Hinweis auf einen seriös arbeitenden Makler sein. Hilfreich ist es zudem, im Bekannten-, Verwandten- und Kollegenkreis zu fragen, wer mit welchem Makler gute Erfahrungen gemacht hat.

Wie läuft der Wohnungsverkauf in Nürnberg ab?

Wer seine Wohnung in Nürnberg verkaufen möchte, muss eine Menge regeln. Hilfreich ist es daher, sich schon im Vorfeld über den konkreten Ablauf zu informieren. Dieser gestaltet sich folgendermaßen:

  • Schritt 1: Zustand der Wohnung und des Hauses erfassen
    Damit die Wohnung bestmöglich präsentiert und ein aussagekräftiges Exposé erstellt werden kann, ist zunächst eine Bestandsaufnahme erforderlich: Was wurde in den vergangenen Jahren saniert, wo besteht Sanierungsbedarf und was hat die Eigentümergemeinschaft dahingehend geplant. Diese Informationen gilt es ebenso zusammenzutragen wie die Maßnahmen, die innerhalb der Wohnung durchgeführt wurden, denn solche Informationen fragen Kaufinteressenten oftmals ab. Wer einen Makler hinzuzieht, sollte die Bestandsaufnahme gemeinsam mit dem Profi durchführen.
  • Schritt 2: Verkaufsunterlagen zusammenstellen
    Im zweiten Schritt gilt es, die für den Wohnungsverkauf wichtigen und erforderlichen Unterlagen zu sammeln. Dazu gehören bei einem Wohnungsverkauf vor allem die Unterlagen zur Wohnungseigentümergemeinschaft, deren Mitglied der Käufer wird (Details dazu unter Punkt 7). Nicht erforderlich, aber für Kaufinteressenten hilfreich sind Unterlagen zur Haustechnik – etwa zur Heizungsanlage.

    Wichtig für den Wohnungsverkauf: Es ist ein gültiger Energieausweis erforderlich. Möglicherweise liegt dieser bereits vor, dann sollte zunächst geprüft werden, ob er noch gültig ist. Falls nicht, können Sie über uns kostengünstig und mit wenigen Klicks einen neuen Energieausweis beantragen.

  • Schritt 3: Wertermittlung: Wie hoch sollte der Verkaufspreis sein?
    Die Ermittlung des Werts der Wohnung in Nürnberg ist auf zweierlei Wegen möglich: Man kann zum einen selbst recherchieren, Marktberichte zur Region zusammentragen und diese dann auswerten, um eine Vorstellung von einem angemessenen Verkaufspreis zu entwickeln. Zum anderen bieten Profis ihre Unterstützung an. Wer ohnehin einen Makler mit der Vermarktung beauftragt, erhält diese Dienstleistung in der Regel kostenlos. Alternativ kann auch ein Immobiliensachverständiger mit der Erstellung eines Wertgutachtens beauftragt werden.

    Tipp: Sie möchte Ihre Wohnung verkaufen und benötigen eine erste Einschätzung zur Höhe des Verkaufspreises? Mit unserem Tool zu Online-Wertermittlung können Sie mit wenigen Klicks kostenlos und unverbindlich eine erste Information zum möglichen Verkaufspreis erhalten.

  • Schritt 4: Verkauf vorbereiten
    Es spricht durchaus einige Aspekte für den Wohnungsverkauf von privat, wie wir in Punkt 4 erläutert haben. Wer sich für diesen Weg beim Verkauf einer Wohnung entscheidet, muss sich dann allerdings auch um einiges kümmern. So gilt es zunächst, die Wohnung so zu fotografieren, dass die Bilder aussagekräftig und ansprechend sind. Dann muss das Exposé erstellt werden, das ebenfalls möglichst viel Interesse wecken sollte und Lust auf eine Besichtigung macht. Dann muss geklärt werden, über welche Kanäle die Wohnung vermarktet werden soll: Per Mund-zu-Mund-Propaganda oder zusätzlich über eine Annonce auf einem Online-Immobilienportal? Wer sich diese Aufgaben nicht zutraut oder wenig Zeit hat, sich um diese Belange zu kümmern, sollte sich nun auf die Suche nach einem geeigneten Makler machen. Beim Wohnungsverkauf in Nürnberg empfiehlt es sich natürlich, eine vor Ort bestens vernetztes Maklerbüro zu wählen, das mit den Besonderheiten des lokalen Immobilienmarktes vertraut ist.
  • Schritt 5: Die Wohnung auf Vordermann bringen
    Als nächstes geht es darum, die Wohnung für die Besichtigungen vorzubereiten. Dabei gilt es natürlich, sie optimal zu präsentieren. Eine Grundreinigung gehört ebenso dazu wie das Aufräumen, sofern die Wohnung noch genutzt wird. Dabei sollten auch Außenbereiche wie Balkon oder Terrasse berücksichtigt werden. Wer einen Garten nutzen kann, sollte auch hier aktiv werden.

    Tipp: Ist die Wohnung bereits leergeräumt, können Firmen für „Home Staging“ beauftragt werden, die sie gekonnt möblieren und bestmöglich in Szene setzen. Das kann beispielsweise bei schwierigen Lichtverhältnissen oder Grundrissen hilfreich sein, um Kaufinteressenten eine Vorstellung von der späteren Nutzung zu geben.

  • Schritt 6: Organisieren der Besichtigungen
    Wer seine Wohnung ohne Makler verkaufen will, muss sich selbst um die Organisation und Durchführung der Besichtigungstermine kümmern. Dabei sollte einiges an Zeit einkalkuliert werden – auch weil viele Kaufinteressenten Rückfragen haben. Jeweils vor den Terminen sollte die Wohnung jeweils auch noch einmal gründlich aufgeräumt werden.
  • Schritt 7: Mit Kaufinteressenten verhandeln
    Wurde ein Kaufinteressent gefunden, gilt es im nächsten Schritt, sich über den endgültigen Verkaufspreis und die Details des Kaufvertrages zu einigen. Wurde ein Makler mit dem Wohnungsverkauf beauftragt, kümmert dieser sich um die Organisation des Notartermins. Wer seine Wohnung von privat verkauft, muss dies selbst in die Hand nehmen, wobei in der Regel der Käufer aktiv wird. Natürlich steht es Verkäufern auch frei, einen Notar zu empfehlen.

    Tipp: Sie suchen einen Notar in Nürnberg? Nutzen Sie unsere umfangreiche Notarliste, die wir bereits zusammengestellt haben.

  • Schritt 8: Wohnungsübergabe vorbereiten
    Damit es bei der Wohnungsübergabe nicht zu Problemen und Verzögerungen kommt, empfiehlt es sich, diese gründlich vorzubereiten. In der Regel beinhaltet dies die komplette Räumung der Wohnung und der dazugehörigen Abstellräume. Generell muss sich die Wohnung bei der Übergabe in dem Zustand befinden, die im Kaufvertrag vereinbart wurde. War beispielsweise das Entfernen der Einbauküche vorgesehen, muss die Küche leer sein. Wurde die Küchenmöbel mitverkauft, müssen sie ausgeräumt und gereinigt übergeben werden. Generell ist es zudem wichtig, dass die Wohnung gemäß § 433 BGB frei von Sach- und Rechtsmängeln übergeben wird.
  • Schritt 9: Die Wohnungsübergabe
    Die Wohnungsübergabe sollte erst erfolgen, wenn der Käufer den Kaufpreis vollständig gezahlt hat. Ist dies der Fall, kann der Termin vereinbart werden, bei dem der Käufer die Schlüssel sowie alle wichtigen Unterlagen rund um die Wohnung erhält. Dazu gehört unter anderem der Energieausweis. Außerdem wird ein Übergabeprotokoll erstellt. Beim Wohnungsverkauf mit Makler hilft dieser dabei, ansonsten müssen Verkäufer sich selbst darum kümmern. wird ein Übergabeprotokoll erstell. Wer einen Makler beauftragt hat, wird auch hier unterstützt.

Wohnung verkaufen in Nürnberg – die sieben wichtigsten Tipps

Eine Wohnung in Nürnberg verkaufen ist kein kleines Unterfangen, schließlich geht es um eine erhebliche Summe dabei. Entsprechend wichtig ist es daher, beim Verkauf nichts Wichtiges zu übersehen. Unsere sieben Tipps sorgen für den Überblick:

  • Tipp 1: Den Wohnungsverkauf frühzeitig vorbereiten
    Der Verkauf einer Eigentumswohnung will sorgfältig vorbereitet sein. Und das kostet Zeit. Daher sollte frühzeitig mit den Vorbereitungen begonnen werden. Dabei gilt es zunächst, wichtige Aspekte zu klären: Bei vermieteten Wohnungen kann es beispielsweise sinnvoll sein, die Mieter zu informieren und auszuloten, inwiefern sie sich zu einem Auszug bereit erklären würden. Dies ist durchaus üblich und wird in der Regel mit einem Betrag X vergütet, über den es sich dann zu einigen gilt. Dabei sollte auch die Spekulationsfrist berücksichtigt werden – ist sie beim Verkauf ein Thema oder ohnehin längst ausgelaufen? Sind diese wichtigen Fragen geklärt, steht dem Verkauf der Wohnung nichts mehr im Wege.
  • Tipp 2: Sachliche Bestandsaufnahme
    Viele Haus- und auch Wohnungseigentümer überschätzen den Wert ihrer eigenen vier Wände. Das gilt es bei der Bestandsaufnahme jedoch zu vermeiden, denn nicht jeder Kaufinteressent schätzt beispielsweise sehr individuelle Eigenheiten der Wohnung, die der Eigentümer mit Herzblut gestaltet hat. Daher sollten Wohnungsverkäufer versuchen, die Immobilie möglichst neutral zu beurteilen und sich auf den Zustand zu konzentrieren. Andernfalls laufen sie Gefahr, den Verkaufspreis zu hoch einzuschätzen, was die Vermarktung mindestens verzögert, wenn nicht sogar deutlich erschwert, was den Verkaufspreis angeht.
  • Tipp 3: Einen realistischen Verkaufspreis einplanen
    Wer seine Wohnung (zu) teurer verkaufen will als es der Markt realistisch betrachtet hergibt, riskiert, am Ende einen niedrigeren Verkaufspreis zu erzielen als bei einer marktgerechten Kaufpreisforderung. Dieser Aspekt ist daher von größter Wichtigkeit, weshalb der Verkaufspreis mit größtmöglicher Sorgfalt ermittelt werden sollte. Das dürfte Wohnungseigentümern nicht schwerfallen, die mit Makler verkaufen, da diese sie dabei unterstützt. Wer von privat verkauft, sollte mit viel Fingerspitzengefühl an das Thema herangehen.
  • Tipp 4: Unterlagen schon früh zusammenstellen
    Der Wohnungsverkauf kann eine zeitaufwändige Angelegenheit sein. Und oftmals hält der Alltag auch Überraschungen bereit, die Zeit kosten. Daher ist es sinnvoll, bereits frühzeitig mit dem Zusammentragen der für den Wohnungsverkauf wichtigen Unterlagen zu beginnen (siehe hierzu auch Punkt 7). Das hat den Vorteil, dass sich für den günstigen Fall, dass sehr schnell ein Kaufinteressent gefunden wird, keine Verzögerung eintritt, sondern der Wohnungsverkauf schnell abgewickelt werden kann.
  • Tipp 5: Ein großzügiges Zeitbudget einplanen
    Der Wohnungsverkauf kann eine zeitraubende Angelegenheit sein – beispielsweise, wenn es sich um eine Wohnung in gefragter Lage in Nürnberg handelt – oder umgekehrt, wenn sich nur schwer ein Käufer findet und daher alle Register bei der Vermarktung gezogen werden müssen. Profis empfehlen daher, lieber großzügig Zeit für den Verkauf der Wohnung in Nürnberg einzuplanen. Das gilt insbesondere für alle, die den Erlös aus dem Wohnungsverkauf für eine weitere Investition benötigen – beispielsweise für den Erwerb einer barrierefreien Wohnung.
  • Tipp 6: Fachleute zur Unterstützung anheuern
    Nicht jeder Wohnungseigentümer kann oder will sich mit komplexen Themen rund um den Verkauf der Wohnung kümmern. Auch der Zeitfaktor kann ein Grund sein, auf den Rat von Fachleuten zu setzen. Dazu gehören beispielsweise Steuerberater, die Fragen zur Spekulationssteuer beantworten können. Oder die Wohnung sieht leer geräumt wenig einladend aus – dann kann eine Firma für Home Staging beauftragt werden, die sie für die Besichtigungen herrichtet.
  • Tipp 7: Makler mit Bedacht auswählen
    Wer sich für den Wohnungsverkauf mit Makler entscheidet, sollte bei der Auswahl des Maklerbüros sorgfältig vorgehen, da es leider auch wenig kompetente Maklerbüros am Markt gibt. Hilfreich ist es dabei, sich auf regional tätige Makler zu konzentrieren, die sich vor Ort auskennen Auch die Mitgliedschaft im Immobilienverband IVD kann ein gutes Indiz für einen qualifizierten Makler sein. Generell lohnt es sich auch, sich zunächst im Bekanntenkreis umzuhören und Empfehlungen einzuholen.

Wohnung verkaufen in Nürnberg – die wichtigsten Fragen auf einem Blick

Rund um den Wohnungsverkauf in Nürnberg stehen Eigentümer in der Regel vor vielen Fragen. Wir haben die wichtigsten Fragen zum Thema noch einmal in einem Überblick zusammengefasst:

Wohnung verkaufen – was muss dabei beachtet werden?
Der Verkauf der Wohnung fällt nicht jedem Eigentümer leicht – auch deshalb, weil es um eine beträchtliche Summe dabei geht. Entsprechend wichtig ist eine gründliche Vorbereitung und eine durchdacht durchgeführte Abwicklung. Kompetente Unterstützung erhalten Wohnungseigentümer, wenn sie sich für den Verkauf ihrer Wohnung in Nürnberg mit Makler entscheiden. Dieser hilft bei allen Schritten bis zur Wohnungsübergabe (mehr dazu unter Punkt 4).

Welche Unterlagen werden für den Wohnungsverkauf benötigt?
Für den Wohnungsverkauf in Nürnberg sollten folgende Unterlagen zusammengestellt werden (mehr dazu unter Punkt 7):

  • Auszug aus der Flurkarte (Ansprechpartner ist das zuständige Katasteramt)
  • Grundbuchauszug (erhältlich beim zuständigen Amtsgericht)
  • Wohnflächenberechnung
  • Bauunterlagen (Baugenehmigung, Bauplan, Bauzeichnungen, Grundrisse, Ansichten etc.)
  • Teilungserklärung
  • Protokolle zu den letzten Eigentümerversammlungen
  • Gemeinschaftsordnung
  • Aufteilungsplan
  • Hausgeldabrechnungen der letzten Jahre
  • Wirtschaftsplan
  • bei vermieteter Wohnung: Mietvertrag
  • Rechnungen zu umfangreicheren Sanierungsmaßnahmen
  • Nach größeren Umbauten: Unterlagen zur Statik
  • Versicherungsschein zur Wohngebäudeversicherung (Ansprechpartner ist die Hausverwaltung)
  • Unterlagen zur Haustechnik in der Wohnung (beispielsweise Wartungsberichte zur Gasetagenheizung)
  • Energieausweis (diesen muss dem Käufer spätestens eine Woche nach der notariellen Beurkundung ausgehändigt werden)
  • Bei der Wohnungsübergabe: Übergabeprotokoll

Wohnung in Nürnberg verkaufen: Wie berechne ich den Immobilienwert?
Der Immobilienwert hängt von diversen Faktoren ab – darunter die Lage, das Grundstück und der Zustand des Gebäudes und natürlich auch die Großwetterlage auf dem Immobilienmarkt in Nürnberg. Nicht jeder Wohnungseigentümer traut sich eine fachgerechte Einschätzung des Marktwerts zu, daher kann es sinnvoll sein, einen Profi ins Boot zu holen, der die Einwertung vornimmt. Wer die Wohnung mit Makler verkaufen will, kann auf seine Dienste zurückgreifen, andernfalls kommt ein Immobiliensachverständiger hierfür infrage.

Tipp: Mit Hilfe unserer kostenlosen Online-Wertermittlung können Sie mit nur wenigen Klicks eine erste Werteinschätzung erhalten.

Wie lange dauert der Wohnungsverkauf in Nürnberg?
Der Verkauf einer Wohnung zieht sich von den ersten Überlegungen bis hin zur Wohnungsübergabe im Schnitt über sechs bis zwölf Monate hin. Ob es schneller geht oder länger dauert, hängt auch davon ab, wie umfangreich die Vorbereitungen sind oder ob der Verkauf zügig angegangen werden kann, weil die Wohnung im ausgezeichneten Zustand ist.

Welche Kosten fallen beim Wohnungsverkauf in Nürnberg an?
Beim Wohnungsverkauf gehen die Kosten für Kaufvertrag, Notar und Grundbucheintrag zu Lasten des Käufers. Sofern die Wohnung nicht von privat, sondern mit einem Makler verkauft wird, teilen sich Käufer und Verkäufer die Maklergebühr. Darüber hinaus müssen Wohnungsverkäufer oftmals noch Kosten für die Herrichtung der Wohnung – etwa für das Erstellen eines neuen Energieausweises, die Unterstützung durch eine Home Staging-Firma oder Entrümpelungskosten bei Erbfällen.

Wann wird Spekulationssteuer fällig?
Spekulationssteuer auf den Verkaufsgewinn fällt für Wohnungsverkäufer nur dann an, wenn sie die Wohnung vor Ablauf der Spekulationsfrist veräußern. Bei Vermietung beträgt die Frist zehn Jahren – es sei denn, die Wohnung wurde im Jahr des Verkaufs und in den beiden vorangegangenen Jahren selbst bewohnt. Wer die Wohnung durchgehend selbst genutzt hat, kann sie jederzeit steuerfrei verkaufen (mehr zum Thema unter Punkt 3).

Möchten Sie persönlich mit uns sprechen?

Nutzen Sie unser Online-Kalender oder rufen Sie uns für einen Termin kurz an:

(0911) 47 77 60 13

Wollen Sie mehr für Ihre Wohnung?

In unserer kostenlosen Infobroschüre verraten Ihnen alles rund um den optimalen Verkaufsprozess.

Ihre Kontaktdaten
  verschlüsselte Übertragung
  unverbindlich & kostenlos
Weitere interessante Themen

Es gibt viele Gründe für einen Wohnungsverkauf – und jeder beeinflusst den Verkauf anders.

Wer eine Wohnung erbt, wird mit vielen Herausforderungen und Entscheidungen konfrontiert, die zahlreiche Fallstricke bergen.

Wenn es bei der Eigentumswohnung um die Aufteilung des gemeinsamen Hab und Gut geht, steht man oft vor der Zerreißprobe.

Zu groß, zu abgelegen, zu viele Barrieren – nicht immer passt die jung gekaufte Wohnung auch später noch zu den veränderten Wohnbedürfnissen im Alter.

Darum sind wir beim Verkauf Ihr Ansprechpartner

Wir sind mehrfach ausgezeichnet, haben schon viele Wohnungen verkauft und bereits zahlreiche vorgemerkte Kaufinteressenten.

Werfen Sie einen Blick in unsere Referenzen und machen Sie sich ein Bild von der Vielfalt der von uns bereits erfolgreich verkauften Wohnungen.

Kundenstimmen

Sehr kompetente Beratung. Fühle mich dort gut aufgehoben. Kundenfreundlich, zuverlässig und vor allem schnelle Kommunikation. Sehr gerne wieder!

5/5
Silvia Eb

Ich bin dankbar für die Aufmerksamkeit, die ich erhalten habe. Die Richtlinien und die Antworten auf meine Fragen wurden klar und schnell beantwortet.

sergi
5/5
Sergi Rio Carrello

Der Verkauf meiner Wohnung lief sehr schnell ab. Bereits nach drei Wochen konnte der Notartermin stattfinden. Ich musste mich um nichts kümmern. Sowohl Herr Sagraloff als auch seine charmante Mitarbeiterin haben alles sehr professionell in die Wege geleitet …

nophoto
5/5
Michael Werkmann

Eine tolle Wohnung, effizient und einfacher Prozess, jedoch mit großer Flexibilität und kontinuierlichen Service nach Vertragsunterzeichnung

nophoto
5/5
jezzlaffy

Sehr Professionell. Nette Leute und Sehr schneller Abwicklung.Ein Besonderen Dank an die Frau Mai. Gerne wieder 👍🏼👍🏼👍🏼

nophoto
5/5
Emre San

Mit IMMOPARTNER wieder einmal äußerst zufrieden. Vielen Dank für die gute Betreuung, angenehme und professionelle Zusammenarbeit, insbesondere an Frau Mai und Frau Jegensdorf.

benedikt
5/5
Benedikt Aigner
Tipps für Privatverkäufer

Was immer Sie rund um den Verkauf Ihrer Immobilie wissen möchten – wir begleiten Sie Schritt für Schritt dabei.

Warum mit Immopartner Verkaufen?

Ein Immobilienverkauf ist Vertrauenssache! Erfahren Sie mehr über unsere Leistungen, unsere Kompetenzen sowie unser Erfolgskonzept.

Gesprächsführung beim Verkauf

So gehen Sie erfolgreich mit Interessenten und ihren Fragen um, erhalten wichtige Auskünfte und schützen sich vor unehrlichen Absichten.

Besichtigungen richtig durchführen

Wie Sie sich und Ihre Immobilie optimal auf den Besichtigungstermin vorbereiten und auch problematische Interessenten überzeugen.

Die perfekte Verhandlungsstrategie

Mit diesen Hilfestellungen werden Sie sich selbst mit zähen Verhandlungspartnern über Kaufpreis, überlassenes Inventar & Co. einig.

Mit dem richtigen Vertrag zum Notar

Was Sie bei der Vertragsgestaltung beachten müssen, welche Vorschriften für individuelle Vereinbarungen gelten und wofür Sie einen Notar brauchen.

Achtung Stolperfallen

Erfahren Sie, was die Verkaufsvorbereitung für Aufgaben mit sich bringt, welche Fallstricke auf Sie lauern und wie Sie diese umgehen.

8 Tipps aus der Praxis von Profis

Welche Fragen sollten Sie sich vor dem Verkauf stellen? Wie legen Sie die Zielgruppe fest und analysieren den Markt? Welche Unterlagen brauchen Sie?

Der optimale Verkaufspreis

Welche Fragen sollten Sie sich vor dem Verkauf stellen? Wie legen Sie die Zielgruppe fest und analysieren den Markt? Welche Unterlagen brauchen Sie?

Die finanzielle Verkaufsabwicklung

Lesen Sie, welche Regeln Sie als Eigentümer beim Verkauf beachten und befolgen müssen, damit der Erlös sicher auf Ihrem Konto ankommt.

Vermietung statt Verkauf?

Wissen ist Kapital – mit diesen wertvollen Tipps schützen Sie sich zuverlässig vor Mietnomaden, die Sie und Ihre Immobilie ruinieren wollen.

Ohne Energieausweis kein Verkauf

Erfahren Sie, welche Anforderungen die Energieeinsparverordnung 2014 an Immobilien stellt und was diese für Ihren Verkauf bedeuten.

IMMOPARTNER Stefan Sagraloff e. K.

Färberstr. 5 (Hefnersplatz)   ·   90402 Nürnberg   ·   Tel.: (0911) 47 77 60 13  ·   Fax: (0911) 47 77 60 14   ·   E-Mail an uns »

Unsere Social-Media-Kanäle:

Immobilien Marktbericht

Downloaden Sie unseren gratis Report über die Immobilienmärkte von Nürnberg, Fürth und Erlangen

Ihre Kontaktdaten

* Pflichtfelder
  verschlüsselte Übertragung
  unverbindlich & kostenlos

Ihre Kontaktdaten

* Pflichtfelder
  verschlüsselte Übertragung
  unverbindlich & kostenlos

Ihre Kontaktdaten

* Pflichtfelder
  verschlüsselte Übertragung
  unverbindlich & kostenlos

Ihre Kontaktdaten

* Pflichtfelder
  verschlüsselte Übertragung
  unverbindlich & kostenlos

Ihre Kontaktdaten

* Pflichtfelder
  verschlüsselte Übertragung
  unverbindlich & kostenlos

Ihre Kontaktdaten

* Pflichtfelder
  verschlüsselte Übertragung
  unverbindlich & kostenlos

Ihre Kontaktdaten

* Pflichtfelder
  verschlüsselte Übertragung
  unverbindlich & kostenlos

Ihre Kontaktdaten

* Pflichtfelder
  verschlüsselte Übertragung
  unverbindlich & kostenlos

Ihre Kontaktdaten

* Pflichtfelder
  verschlüsselte Übertragung
  unverbindlich & kostenlos

Ihre Kontaktdaten

* Pflichtfelder
  verschlüsselte Übertragung
  unverbindlich & kostenlos

Ihre Kontaktdaten

* Pflichtfelder
  verschlüsselte Übertragung
  unverbindlich & kostenlos

Ihre Kontaktdaten

* Pflichtfelder
  verschlüsselte Übertragung
  unverbindlich & kostenlos

Ihre Kontaktdaten

* Pflichtfelder
  verschlüsselte Übertragung
  unverbindlich & kostenlos

Ihre Kontaktdaten

* Pflichtfelder
  verschlüsselte Übertragung
  unverbindlich & kostenlos

Ihre Kontaktdaten

* Pflichtfelder
  verschlüsselte Übertragung
  unverbindlich & kostenlos

Ihre Kontaktdaten

* Pflichtfelder
  verschlüsselte Übertragung
  unverbindlich & kostenlos

Ihre Kontaktdaten

* Pflichtfelder
  verschlüsselte Übertragung
  unverbindlich & kostenlos

Ihre Kontaktdaten

* Pflichtfelder
  verschlüsselte Übertragung

Ihre Kontaktdaten

* Pflichtfelder
  verschlüsselte Übertragung

Ihre Kontaktdaten

* Pflichtfelder
  verschlüsselte Übertragung

Sie haben noch eine Frage?

* Pflichtfelder
  verschlüsselte Übertragung
Wie möchten Sie kontaktiert werden?
* Pflichtfelder
   Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen und nicht an Dritte weitergegeben.
Kontakt
* Pflichtfelder
   Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen und nicht an Dritte weitergegeben.
Makler-Auftrag zur Wohnraumvermietung
Auftraggeber:
Auftragsobjekt:
Gewünschtes Paket:
* Pflichtfelder
   Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen und nicht an Dritte weitergegeben.

Bewerbungsformular

Wir benötigen mindestens ein Profil von Ihnen!

Wie haben Sie von uns erfahren?
* Pflichtfelder
   Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen und nicht an Dritte weitergegeben.