Immobilienpreise in Nürnberg-Maxfeld

Über Nürnberg-Maxfeld

Maxfeld, ein gehobener Nürnberger Stadtteil, verbindet urbanen Wohnkomfort mit grüner Umgebung, insbesondere durch den großzügigen Stadtpark. Die Bebauung zeichnet sich durch traditionelle Blockbauweise mit Mehrfamilienhäusern aus, ergänzt durch ein modernes Wohnareal auf dem ehemaligen Tucher-Brauerei Gelände. Verkehrstechnisch ist Maxfeld gut erschlossen, mit schnellem U-Bahn-Zugang zur Innenstadt. Bildungseinrichtungen sowie Freizeitmöglichkeiten bereichern das Stadtteilleben.

Um einen Überblick über die Immobilienlandschaft zu bieten, zeigen wir im Folgenden aktuelle Kauf- und Mietpreise anhand der uns vorliegenden Daten.

Herr Sagraloff
Autor: Stefan Sagraloff
Aktualisiert am 15.05.2024

Immobilienpreise 2024 für Nürnberg-Maxfeld

Die aktuellen Kaufpreise für Häuser in Maxfeld liegen aktuell bei 3554 € pro Quadratmeter und für Bestandswohnungen bei 4479 € pro Quadratmeter.
  • Kaufpreise Wohnung
  • Kaufpreise Haus
Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Immobilienpreisdaten auf dieser Seite um Angebotspreise aus den größten Immobilienportalen handelt und diese von den tatsächlich erzielten Verkaufspreisen abweichen können.
Kaufpreise Häuser

3.554 €/m²

+13,59 %
Kaufpreise Wohnungen (Bestand)

4.479 €/m²

+9,81 %
Kaufpreise Wohnungen (Neubau)

5.448 €/m²

+14,93 %

Immobilienpreiskarte für Nürnberg-Maxfeld

Nutzen Sie unsere interaktive Preiskarte von Nürnberg und dem Stadtteil Maxfeld um sich einen genaueren Überblick über die aktuellen Kaufpreise pro Quadratmeter zu verschaffen.

Entwicklung der Kaufpreise in Maxfeld

Für das aktuelle Jahr 2024 liegen die durchschnittlichen Kaufpreise für Häuser in Maxfeld bei 3554 Euro pro Quadratmeter. Im Vorjahr 2023 beliefen sich die Werte auf 3129 Euro pro Quadratmeter, was einer Preisentwicklung von +13,59% entspricht.

Das Wohnungsmarktsegment in Maxfeld weist ebenfalls eine interessante Preisentwicklung auf. Die Kaufpreise von Bestandswohnungen in Maxfeld liegen aktuell bei durchschnittlich 4479 Euro pro Quadratmeter, was gegenüber dem Vorjahr 2023 eine Veränderung von +9,81% darstellt.

Bei Neubauwohnungen liegen die Kaufpreise pro Quadratmeter bei durchschnittlich 5447.90 Euro, verglichen mit 4740.12 Euro im Vorjahr 2023. Dies bedeutet eine Preisentwicklung von +14,93%.

  • Häuser
  • Wohnungen (Bestand)
  • Wohnungen (Neubau)
  • Häuser
  • Wohnungen (Bestand)
  • Wohnungen (Neubau)

Entwicklung der Mietpreise in Maxfeld

Die Mietpreise für Häuser in Maxfeld liegen 2024 bei 14.42 Euro pro m². Ein Jahr zuvor betrug der Durchschnittspreis 11.28 Euro pro Quadratmeter, was einer Veränderung von +27,84 % entspricht.

Bei den Mietpreisen für Bestandswohnungen verzeichnet Maxfeld für das aktuelle Jahr 2024 einen Durchschnittspreis von 11.50 Euro pro Quadratmeter. Im Vorjahr 2023 betrug der Preis noch 11.66 Euro pro Quadratmeter. Dies entspricht einer Veränderung von -1,37 %.

Die Mietpreise für Neubauwohnungen zeigen ebenfalls eine interessante Dynamik. Aktuell beträgt der durchschnittliche Quadratmeterpreis 12.47 Euro. Im Vorjahr 2023 lag dieser bei 12.61 Euro. Dies entspricht einer Veränderung von -1,11 %.

Nürnberg-Maxfeld in Zahlen

Im Folgenden finden Sie die demografischen Entwicklungen der letzten Jahre.

Altersgruppen in Maxfeld

Bebauung in Maxfeld

Baualtersgruppen in Maxfeld

Bevölkerung in Maxfeld

Ihre kostenlose Online-Wertermittlung

Einfach ein paar Eckdaten eingeben und Sie erhalten folgende Analyse:

Online-Wertermittlung

So viel kostet ein Grundstück in Nürnberg-Maxfeld

Die Grundstückspreise unterscheiden sich von der jeweiligen Nutzungsart. Je nachdem, ob es sich um baureife Wohnbaufläche oder baureife gewerbliche Baufläche handelt, weichen die Bodenrichtwerte voneinander ab. Auch die Region, die Lage der Immobilie aber auch der Zuschnitt, die Bebauungsmöglichkeit sowie die Geschoßflächenzahl können die Preise von Grundstücken stark beeinflussen.

Laut Bodenrichtwertkarte (Stichtag 01.01.2024) zahlt man für ein erschlossenes Grundstück einer Wohnimmobilie in Nürnberg-Maxfeld ca.  1.100 Euro pro Quadratmeter für Gebäude mit einer geringeren Geschossflächenzahl (zwischen Hintermayrstraße und Virchowstraße, GFZ: 0,5) und ab 1.000 Euro pro Quadratmeter für Gebäude mit einer höheren Geschossflächenzahl (ebenfalls Hintermayrstraße, GFZ: 1,5).

Stefan Sagraloff

Möchten Sie persönlich mit uns sprechen?

Nutzen Sie unser Online-Tool oder rufen Sie uns für einen Termin kurz an: (0911) 47 77 60 13

Weitere Informationen über Maxfeld

Maxfeld bezeichnete einst nur den heutigen Nürnberger Stadtpark. Auch jetzt nimmt dieser noch fast ein Viertel der Fläche des Stadtteils ein. Maxfeld gehört zu den exklusiveren innerstädtischen Bezirken mit einer niedrigen Sozialhilfequote. Der Stadtteil hat einen vergleichsweise hohen Seniorenanteil, was auch damit zusammenhängt, dass sich einige Seniorenheime am Stadtpark angesiedelt haben.

Das Bild des Stadtteils ist vor allem von vier- bis sechstöckigen Mehrfamilienhäusern in traditioneller Blockbauweise geprägt.

Auf dem Gelände der einstigen Tucher-Brauerei ist hier außerdem ein neues Wohngebiet mit rund 900 Wohnungen in verdichteter städtischer Bauweise entstanden.

Rund um den Stadtpark, die Parkstraße und den Maxtorgraben gilt Maxfeld als eine sehr gute Wohnlage. Aber auch der Rest des Stadtteils ist als mittlere bis gute Lage bekannt.

Von den U-Bahnhöfen Maxfeld und Kaulbachplatz haben Sie Anschluss an die U3 zum Nordwestring. Nürnbergs Innenstadt erreichen Sie von dort aus schon in wenigen Minuten. Mit dem Auto sind Sie in zirka 15 Minuten vor Ort.

In Maxfeld gibt es mehrere Kindertagesstätten. Darüber hinaus befinden sich vor Ort die Friedrich-Hegel-Grundschule, das Hans-Sachs-Gymnasium sowie das Labenwolf-Gymnasium. Während das Hans-Sachs-Gymnasium einen bilingualen Zweig hat, liegt der Fokus am Labenwolf-Gymnasium auf dem musischen Bereich.

In Maxfeld liegt an der Bayreuther Straße der Nürnberger Stadtpark. Dieser ist 19 Hektar groß und eignet sich unter anderem für Jogger, Boule-Spieler oder auch für Eltern, die mit ihren Kindern einen Spielplatz aufsuchen möchten. Im Nürnberger Stadtpark befindet sich auch ein See. Nicht in diesem, aber auch vor Ort, steht ein Duplikat des Neptunbrunnens, der als beliebter Treffpunkt dient. Das Original befindet sich im russischen Sankt Petersburg.

Seine Freizeit kann man aber nicht nur sehr gut im Nürnberger Stadtpark verbringen, sondern auch in einem der zahlreichen Vereine. Dazu zählen unter anderem der Industrie- und Kulturverein Nürnberg, das Kulturzentrum KUNO sowie der Sportclub Nürnberg 04. Wer nach dem Sport noch Lust auf eine Mahlzeit hat, wird in Maxfeld ebenfalls fündig: Im Stadtteil gibt es zahlreiche Restaurants, in denen Sie mit leckeren Speisen erwartet werden.

Gratis Report: Immobilienmarkt Nürnberg

Durchschnittliche Verkaufs- und Mietpreise in Nürnberg und der Region, Nürnberger Stadtteile im Vergleich sowie aktuelle Daten zu Kauf- und Mietgesuchen.

Marktbericht Nürnberg

Ihre Kontaktdaten

  • Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen, vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
* Pflichtfelder
IMMOPARTNER Stefan Sagraloff e. K.
Färberstr. 5 (Hefnersplatz)   ·   90402 Nürnberg   ·   (0911) 47 77 60 13   ·   Fax: (0911) 47 77 60 14   ·   E-Mail an uns »

Unsere Social-Media-Kanäle: